Allgemein

4.11.2017 – Däsdraction K + November Palace + The Mash Ups

Nach der Party ist vor der Party in der Baracke 5 mit:

DÄSDRACTION K

Kickelcountrymetalpunkrock aus Ilmenau
Webseite von Däsdraction K
Däsdraction K auf Facebook

Kickelcountrymetalpunkrock – was ist das eigentlich? Seit 1992 feilen die Jungs von Däsdraction K an der Perfektionierung dieses Musikstils.Sie schaffen es immer wieder, die Lieder in einer Zeit von unter zwei Minuten zu spielen. Nur so kann man die maximale Menge an Musik an das Publikum weitergeben.
Aber es geht nicht nur um eingängige Melodien, sondern auch um geistreiche Texte. Es werden Alltagsthemen, z.B. wie die Klassenfahrtphobie des Lehrers, Staubsaugervertreter oder Rechtschreibkorrektur abgehandelt. Und Däsdraction K will auch weiterbilden. Wer weiss schon warum im Kühlschrank immer das Licht brennt, wann man zwischenspülen muss und warum in Ilmenau jeder am Ende des Satzes „Sau“ sagt.

NOVEMBER PALACE

Punkrock aus Hellhausen
November Palace auf Facebook

November Palace machen Musik. Laute Musik. Mit verzerrten Gitarren und bollernden Bässen. Mit Wut im Bauch und Spaß in den Backen. Ohne Firlefanz und Schnörkel. Sondern roh und geradeaus. Mal Punk’n’Roll à la The Donnas, mal Metalpunk à la Jingo de Lunch, mal Melodypunk à la Bambix, mal PopPunk à la Killer Barbies. Auf jeden Fall Punk. Durchgerührt mit einer ordentlichen Kelle Mosh.

THE MASH UPS

Punk`N´Roll aus TÜ/RT
The Mash Ups auf Backstage Pro

Mit einer geballten Ladung Energie mixt das Garage-Punk-Rock-Quartett THE MASH UPS zusammen, was zusammen gehört: Punk mit Rock’n Roll – vermengt dies mit einer Prise Blues und einem Schuss Folk – abgeschmeckt wird das Ganze mit Schweiß & Leidenschaft. Das Ergebnis ist eine explosive Mischung, bei der kein Bein ruhig stehen bleibt!

Veranstaltung auf Facebook

Allgemein

27.10.2017 – Farben/Schwarz + It’s Everyone Else + Mate Meo + Montagne

Da haben wir ein volles Programm für euch: Post-Hardcore von Farben/Schwarz aus Hamburg, Elektro-Noise von It’s Everyone Else aus Ljubljana/Slowenien, Postmetal-Rock-Punk von Montagne aus Paris und das Indie-Stoner-Powertrio Mate Meo aus Leipzig.

Farben/Schwarz

Man muss ja vielleicht gar nich mit der Tür ins Haus und so… durchs Fenster is höchst wahrscheinlich der bessere Plan. Unerwartet, DA rechnet keiner mit. So ähnlich funktioniert das auch bei Farben/Schwarz. Wenn man denkt: ja, jetzt, kapiert, nimmt das auf einmal ne Wendung, die war vorher gar nich abzusehen. Und dann steht man da. Alles anders. Und irgendwie doch wieder nich.

Dabei legen die das gar nich drauf an. Nix Gewolltes, keine Sucherei nach was, das noch nie da war. Eigentlich immer grade raus. Oder halt mal um die Ecke, also durchs Fenster, weißt schon. Aber auf einmal sind dann halt die Momente da, die man am Ende ja doch sucht und haben will. Irgendwas, was man erstmal nur selbst hört. Und sonst keiner. Was Neues im Bekannten. Die eine Zeile, die im Ohr klebt, die Melodie, die auch ne Stunde später noch am Hirn nagt. Songs aus einem Guss aber voll von Brüchen, Kehle immer an der Grenze und manchmal auch drüber weg. Dauernder Ritt auf Messers Schneide. Aber kein Griff, nur Klinge.

It’s Everyone Else

Dieses Krachkumpel-Duo hat uns bereits ein paar mal beehrt und die Gehörgänge mit abgefahrenen Elektro-, Noise- und Geschrei-Einlagen durchgespült. Krachokalypse!

Mate Meo

Die kennen wir doch?! Jawohl, diese Band hat sich in Ilmenau gegründet und ist dann nach Leipzig übergesiedelt. Nun kommen sie mal wieder auf einen Besuch zu uns. Und zerlegen alles.

Montagne

Eine frische Gruppe namens Montagne macht sich aus Paris auf den Weg und bringt den Post-Metal zu uns. Mit im Gepäck haben sie ihr Album „Exorde“.

Infos

Webseite von Farben/Schwarz
It’s everyone else auf Facebook

Mate Meo auf Facebook
Montagne auf Facebook

Veranstaltung auf Facebook

 

Allgemein

14.10.2017 – Boltzmann Brain + Zaphod

Liebe Freunde des guten Tons, es wartet ein musikalisch sehr schöner Abend auf Euch! Gleich zwei Kapellen betreten unsere Bühne und geben ihr Repertoire zum Besten. Also kommt rum und seid gespannt!

ZAPHOD

Treibend akzentuierte Drums; knallharte Bässe; eine Gitarre, die wie zwei klingt und nicht zuletzt der markante Gesang, spannend und melodiös. Das sind ZAPHOD aus Erfurt. Ihre Musik bezeichnen die drei Musiker als Hypnotic Grunge’n Roll. Sie stehen für Konzerterlebnisse, bei denen es auch gerne eine Gangart härter zugehen darf. Ohne Tricks und doppelten Boden, ehrlich und nicht irgendwie hingebraten.

Zaphod auf Facebook
https://www.youtube.com/watch?v=RFlfDeepwSE

Boltzmann Brain

Als Barackenband gibt Boltzmann Brain quasi ein Hauskonzert. Wer sie unter der Woche beim Proben erlebt, weiß, dass sich ihr Genre nur mit dieser kleinen Geschichte veranschaulichen lässt.

„Es war ein Mal vor rund 150 Jahren: Der Physiker Ludwig Boltzmann erkannte, dass bei einem lauwarmen bis megaheißen Objekt, das ausreichend lange angestarrt wird, auf zufällige Weise höchst unwahrscheinliche atomare Anordnungen auftreten. In unserem unendlichen Universum, das aufgrund von Quantenfluktuationen knapp lauwarm ist, wiederholt sich dieser Vorgang ewig, sodass sich aus den Teilchen für kurze Zeit die unterschiedlichsten Dinge bilden können: Staubkörner, Löffel, Stühle. Irgendwann entsteht zufällig ein Gehirn, das gerade lange genug existiert, um genau den jetzigen Moment so zu empfinden, wie Du es gerade tust. Das geschieht immer und immer wieder neu. Damit gibt es unendlich viele wahrhafte, entkörperte Boltzmann-Gehirne, die glauben sie hätten dasselbe Leben geführt wie Du. Falls unsere Raumzeit tatsächlich solche Boltzmann-Gehirne enthält, kannst Du hundertprozentig davon ausgehen genau ein solches zu sein.“

Klangeindruck „Schmachtfetzen“ von Boltzmann Brain

Veranstaltung auf Facebook

Open Doors: 21 Uhr
Eintritt: 5/6 Euro

Allgemein

13.10.2017 – Jazzclub Ilmenau präsentiert BAZGA

Im Rahmen der 24. Jazzmeile Thüringen läuft in unserem Clubraum an diesem Abend der Jazz, präsentiert vom Jazzclub Ilmenau e.V.

Bazga aus Köln, Leipzig und Amsterdam lebt von dynamischer Vielfalt, dem Experimentieren mit Klangfarben und den sehr unterschiedlichen musikalischen Hintergründen der Bandmitglieder. Als Rahmen für die musikalische Gestalt dienen Eigenkompositionen, die viel Raum für Improvisation und Kommunikation, Lyrik und Dissonanz sowie Intimität und exzessive Ausbrüche lassen. Bazga ist lyrisch, melancholisch, findet sich wieder zwischen treibenden Grooves und energetischem Post Rock und entfaltet sich in der Freiheit und Soundvielfalt des Jazz. Das Debutalbum „Abenteuer Statik“ erschien im Juli 2017 auf dem Label Unit Records aus der Schweiz.

Veranstaltung auf Facebook

Homepage von BAZGA
Livevideo

Allgemein

7.10.2017 – Apollo Apes + Speed of Light

Apollo Apes

Hier wird nicht der Affe gelaust sondern die Bühne gerockt! Gebt den Affen Zucker, denn sie wollen höher hinaus als King Kong! Die Basis des Sounds der Band ist der solide Groove, der sich wie ein lässiger Gorilla durch die Songs zieht. Deswegen werden The Apes von ihren Zuhören gerne stilistisch mit den Red Hot Chili Peppers verglichen. Deutlich sind auch die Einflüsse aus dem Blues- und Hardrock á la Jimi Hendrix und Led Zeppelin, sowie psychedelische Elemente, wie sie bei The Doors oder Pink Floyd zu finden sind, zu erkennen. Dabei gibt es keine Tricks, keine Clicks, keine Samples. Nur Schlagzeug, Bass, Gitarre, Gesang. Wie in den alten Zeiten. Let´s get into the jungle!

www.the-apes.de
Apollo Apes auf Facebook
Apollo Apes auf Soundcloud
Apollo Apes auf Youtube

Speed of Light

Dieses frische Trio ist 2011 durch ein Schülerprojekt entstanden. Zunächst bediente man sich der Schublade Green Day/Foo Fighters/Nirvana, um Material zum Covern zu haben. Bald darauf wandten die drei Musiker sich dem eigenen Songwriting zu und verwirklichten ihr Album „Middle of Nowhere“. Speed of Light waren bereits zum Baracken-Sommerfest 2016 auf der Bühne zu sehen gewesen.

Speed of Light auf Soundcloud

Allgemein

1.10.2017 – Gorilla Monsoon + Vayl

Oh, der Doom kommt nach Ilmenau. Schaut euch an, was bei uns Anfang Oktober reinbrettert:

Gorilla Monsoon

„Is mir scheißegal, wir wollen einfach nur raus auf die Bühne und zocken“ …so lässt sich die Bandphilosophie von GORILLA MONSOON in wenigen Worten zusammenfassen. Im Mai 2001 gegründet, entwickelte die Band einen eigenen, verdammten, unverkennbaren, tonnenschweren Mördersound ohne Kompromisse, der insbesondere live brachial alles niederwalzt. GORILLA MONSOON spielen nicht nur, sondern sie zelebrieren ihre Musik, wie über bisher über 300 europaweite Gigs in über 12 Ländern mit z.B.: ENTOMBED, DISMEMBER, CANDLEMASS, DISBELIEF; THE HIDDEN HAND, PLACE OF SKULLS, SMOKE BLOW, ELECTRIC WIZARD, Auftritte auf dem DOOM SHALL RISE, dem UP FROM THE GROUND, dem W:O:A, dem WITH FULL FORCE, dem METAL CAMP, sowie Wacken Rocks South und Seaside, Dublin Doom Days und Dutch Doom Days, Touren mit den Finnen von GOD FORSAKEN, CAUSE FOR EFFECT, als Support auf der METAL CHURCH „A light in the dark Tour 06“, oder als Support mit SAHG auf der „Simple Mind Condition-Tour Part 2“ von TROUBLE, sowie zusammen mit LAY DOWN ROTTEN zur „Hell Goes On Tour“ von DISBELIEF.

https://www.facebook.com/gorillamonsoonhellrockinc/
https://youtu.be/egKTQjO7Fd0

VAyL

VAyL ist ein Stonermetal Trio aus Berlin. Zusammen zaubern die Drei ein akustisches Armageddon und schicken einen Ohrwurm nach dem anderen ins Rennen. Ein groovig-melodischer Bass gibt sich die Bro-Fist mit donnernden Drums. Brachiale Gitarrenriffs lassen sowohl den Slo-Mo als auch den Thrasher bangen und mit etwas weniger „LaLaLa“ und etwas mehr „Hell Yeah Baby“ verkünden die Vocals die Worte VAyL’s: „Go with the Goat!“

https://www.facebook.com/vaylrock/
https://youtu.be/GwS8SFig8_c

Veranstaltung auf Facebook