Allgemein

1.2.2020 – Chaosbay + Soulsplitter

Im Februar haben wir zwei echte Prog-Kracher für euch, am besten gar nicht erst entgehen lassen!

Chaosbay

Die Progressive-Metaller aus Berlin und Kaiserslautern feierten im Januar 2019 nach dreijähriger Pause ihr Bühnen-Comeback und wiederholen dies direkt im Folgejahr mit einer weiteren Tour. Wie gewohnt verspricht die Band eine virtuose Rock-Show, die sich von harten Metal-Riffs, über atmosphärische Flächen, bis hin zu epischen Melodien bewegt. Metal, Rock, Prog und Pop vereinen sich zu einem einzigartigen Sound-Erlebnis. Markanter Gesang trifft auf vertrackte Instrumental-Feuerwerke. Die Band ist bekannt für ihre komplexen Long-Tracks, die die 10-Minuten-Marke oft deutlich überschreiten. Fans können sich auf Ausschnitte des kommenden Konzeptalbums „ASYLUM“ freuen, aber auch Teile des 40-minütigen Koloss-Tracks „VASILISA“ werden zu hören sein. Freunde von Bands wie DREAM THEATER, PERIPHERY, MUSE oder STEVEN WILSON werden definitiv auf ihre Kosten kommen.

Seit ihrer Gründung 2012 in Mannheim hat sich die Band schon mit mehreren großen Acts ihres Genres die Bühne geteilt, unter anderem als Support für THE HIRSCH EFFEKT, THE INTERSPHERE, DIORAMIC, CLUTCH (USA) und auch als Gast auf dem weltbekannten EUROBLAST Festival in Köln. Nun starten sie schon ihre zweite deutschlandweite Headliner-Tour und das neue Album „ASYLUM“ steht für 2020 in den Startlöchern.

Homepage von Chaosbay
Chaosbay auf Facebook

Soulsplitter

Die Progressive Metal Band aus Leipzig, Hamburg und Mannheim steht für originelle und anspruchsvolle Musik – aber ebenso für die Gesamtheit aus Performance, Geschichten, Emotionen, Erfahrungen und Bildern. Das Projekt vereint Künstler aller Sparten mit dem Ziel, die Grenzen von Genres und Kunstformen zu überschreiten und ein großes Ganzes zu schaffen. Verschiedene musikalische Hintergründe werden verbunden, um einen neuen und einzigartigen Sound zu erschaffen. Einflüsse stammen dabei aus dem Progressive Rock der 70er Jahre, modernem Metal, Jazzharmonien und klassischen Kompositionen der Spätromantik. Soulsplitter weckt Assoziationen an Künstler wie Dream Theater, Steven Wilson und Opeth – aber ebenso an Pink Floyd, Emerson, Lake and Palmer oder Queen. Das Debütalbum „Salutogenesis“ besteht aus acht Tracks, die einzelne Kapitel einer fortlaufenden Geschichte über Liebe, Tod, Bestimmung und Selbstbewusstsein darstellen. Seid gefasst auf eine gut 60-minütige Reise in eine Welt die Unserer ähnelt, aber doch Raum bietet, sich ganz neu zu erfahren.

Homepage von Soulsplitter
Soulsplitter auf Faccebook

Einlass: 21:00 Uhr
Eintritt: 6€-8€

Allgemein

6.3.2020 – jeffk + SOJUS3000

jeffk – Low-end focused Postmetal from Leipzig

Three piece band from Leipzig with a sense for the insignificant which surrounds us all. Intensifying music which grows important and merges into groove, drone and the flair for melody. Since 2007 this formation extends or reduces it’s radius of references. They know about the energy on and off stage and try to include the fleeting moment into the conscious arrangement.

jeffk auf Facebook

SOJUS3000 – Postrock, Postmetal, Doom-metal from Erfurt, Ilmenau

SOJUS3000 are wandering somewhere between Postrock, Post- and Doom-Metal while creating the perfect seating accommodation for a monumental inner cinema. Comparisons with bands and artists like Daturah, Mogwai, God Is An Astronaut, Pelican, Toundra, Russian Circles or Omega Massif were already made.

SOJUS3000 auf Facebook

Einlass: 21:00
Beginn: 22:00
Eintritt: 6€

Allgemein

20.3.2020 – Hodja

„Bis auf die Knochen reduzierter, simplifizierter schwarzer Rock’n’Roll“, beschreibt ein Presse-Info den Stil von Hodja. Knochenhart ist der Sound des dänischen Trios. Nicht zuletzt deshalb, weil sie ohne Bass auskommen. Stattdessen sorgen Gitarre, Percussions und Schlagzeug für tiefschwarze Momente. Mit ihrer spärlichen Besetzung erinnert die Rock’n’Roll-Combo an Durchstarter wie The White Stripes oder The Black Keys. Im Vergleich zu den regierenden Genre-Königen, besinnen sich Hodja allerdings noch mehr darauf, die düsteren Wurzeln des Rock’n’Roll heraus zu kitzeln.

Hauptamtlich sind die Gründungsmitglieder Claudius Pratt (Gesang) und Matthias Klein (Schlagzeug) in der amerikanisch-dänischen Band Reverend Shine Snake Oil Co. unterwegs. Dort allerdings mit wesentlich mehr Gospel-Stimmung . Bei einer winterlichen Jam-Session mit Kumpel Tenboi Levinson (Gitarre), in seinem Studio im Kopenhagener Hippie-Staat Christiana wuchs dann das Zweitprojekt heran. Ohne Druck entstanden tanzbare Songs aus Blues, Rhythm, Rock’n’Roll und Soul.

Wie authentisch die Jungs den dunklen Geist des Rock’n’Roll zu transportieren vermögen, beweisen sie im 2012 veröffentlichten Song „Devil On My Back“. „My soul must be black, got the devil on my back“, röhrt Pratt im Chorus. Mit rassiger Soulstimme führt er die Melodien durch das Liedgut. Im Jahr 2015 bringen die leidenschaftlichen Musiker ihr offizielles Debütalbum „The Band“ über Noisolution auf den Weg.
aus laut.de

Homepage von Hodja

Allgemein

28.3.2020 – Shotgun Valium + Great Ocean Drive

SHOTGUN VALIUM

SHOTGUN VALIUM machen es einfach: Heavy Rock im fetten Stoner-Sound. Erdig, echt, stilsicher und ohne den Anspruch Innovationspreise einzusacken.
Mit schwerem Gitarrensound, eingängigen Songs und melodischen Ausflügen in Blues und Grunge sind die Heavy Rocker eine Freude für jeden Headbanger.

https://www.noisolution.de/promotion/shotgun-valium

GREAT OCEAN DRIVE

Einsteigen, den Schlüssel umdrehen, aufs Gas treten und los… GREAT OCEAN DRIVE laden auf einen atmosphärischen Roadtrip ein. Immer entlang der felsigen Stoner Rock Küste, über grüne Hügel und durch langgezogene Täler reist der Heavy Rock Konvoi mal schnell und mal langsam auf einer Spur von mächtigen Gitarrenriffs und tiefen psychodelischen Klängen der staubigen Wüste entgegen. Das Ziel ist der weiße Strand dahinter das blaue Meer mit seinen unendlichen Wellen. Wenn die Sonne mit dem Meer am Horizont in Millionen von Farben verschmilzt, hüllt euch der berauschend mystische Nebel aus GREAT OCEAN DRIVEs Schallwellen ein und entführt euch auf eine hypnotische Reise durch Raum und Zeit in eine parallele Dimension.

Great Ocean Drive auf bandcamp