20.12. – Barackenweihnachtsmarkt

Barackenweihnacht

 

Wiewaweihnachten!

Ja, wer hätte das gedacht, auch bei uns im Naturschutzgebiet. Was kann es schon Besinnlicheres geben als die unmittelbare Nähe zu friedlich dahinwatschelnden Enten, Reihern die sich wundern, wo das Mittagessen geblieben ist und auch so allerlei anderem Viehzeug, welches sich im Schlamm der abgepumpten Baggerseen verlustiert.

Aber darum geht es ja nur höchstens terziär. Vielmehr soll diese Information unseren kleinen, hauseigenen Weihnachtsmarkt bewerben, mit Achterbahn, Kettenkarussel, Autoscooter und einer klasse Geisterbahn für die Kleinen! :)

Mal im Ernst: Ganz stilecht wird es


* Keramik
* Gefilztes
* Handnähkunst
* Kinderbastelei
* einen Trödelstand
* Gulasch vom Lagerfeuer
* Glühwein, Kaffee & Kuchen
* Livemusik mit Hannes

geben (siehe Bild oben).

Mit anderen Worten: Das sollte doch eine schöne Sache werden, auch wenn die Enten 100 Meter weiter wohnen.

19.12. – Metal over Ilmenau

Metal_over_Ilmenau

 

Wer auch immer auf diesen bedeutungsschwangeren Titel für die Veranstaltung gekommen ist, ein Novum beschreibt er allemal nicht. Was aber auch nicht schlimm ist, denn bewährt hat er sich ja ein Stück weit, der metallische Lärm auf 70qm Grundfläche. So wird unser Jahresausklang dem entsprechend nicht nur in Pegel und Darbietung heftig, sondern auch in der Menge. Gleich vier Kapellen haben sich angekündigt, sich an diesem Abend die Klinke in die Hand zu geben. Das sind:

VERMIN Death ‘n’ Roll

MORBIPHOR Gekloppe aus der Baracke

CASKET Death Metal-Pioniere aus Reutlingen

GRIMGOD Meininger Trash

Na dann hoch die Tassen, letzte Chance für dieses Jahr!

06.12. – Nikolausmetall

Nikolausmetall

 

Ja, das hätte er sich wohl nicht träumen lassen, der olle Nikolaus. Statt Besinnlichkeit im Familienkreis bei Kerzenschein Lärm mit verrückten Leuten und artifiziellem Buntlicht. Aber von daher, dass nur noch mehr oder minder selbsternannte Stellvertreter umherlaufen (vielleicht sogar an diesem Abend) sollte das den Mann nicht mehr so unbedingt kümmern. Vielleicht hätte er ja auch seinen Gefallen daran gefunden, es darf spekuliert werden.

Ob zu Ehren dieses Wohltäters oder auch einfach nur so krawallen für euch Ka-Tet aus der Baracke, Falling Meat aus Arnschd sowie Mirrored Life, die ebenfalls aus Ilmenau kommen.

Na dann mal Sport frei!

29.11. – Tarentatec & Osis Krull

Tarentatec - Osis Krull

 

Ein paar Tage ist es schon her, seit der Wanderzirkus aus ursprünglich Gotha, nun Dresden und auch ein Bischen Berlin bei uns zu Gast war. Und ganz so lange, wie es fälschlicherweise in den letzten E-Neuigkeiten verbreitet wurde, müsst ihr dann doch nicht warten, wo noch Ende Dezember pamphletiert wurde.

Gut, was soll da noch an Worten verloren werden, verrückt sind sie beide, die Kapellen, menschlich wie auch musikalisch, jede für sich ein Stück anders, auch stilistisch, aber in ihrer Verrücktheit (wie auch in der Besetzung) treffen sie sich dann doch wieder. Tarentatec vielleicht mit mehr emotionaler Tiefe, Osis Krull mit mehr musikalisch technischem Wahnsinn. Zumindest immer wieder großartig! Rock / Jazz / Fusion / Irgendwas von leicht düster und heftig bis freudestrahlend und taghell.

Nach dann doch etwas Text nur noch der kleine Rat: Selber überzeugen hilft meist noch am ehesten:

Tarentatec

Osis Krull

21.11. – SOJUS3000 Record Release Party

gankino_cirkus

Eine Postrock-Doom Kapelle, vor 6 Jahren hier geboren, bestellt ein Aufgebot anlässlich ihrer ersten Vinylpressung namens ATLAS. Das Ganze werden sie natürlich auch live zum besten geben. Lasst eich die einmalige Chance nicht entgehen, die ersten Tonträger zu besonderen Konditionen (nur an diesem Abend) zu erstehen!

Mit Ihnen feiern die Post-Metaller “Below A Silent Sky” ebenfalls aus dieser Ecke und wärmstens zu empfehlen!

Eintritt: FREI!

sojus3000.de

belowasilentsky.de

18.10. – Gankino Cirkus

gankino_cirkus

 

Auf zum rollenden “Rrrrr” oder auch: Willkommen Franken!
Gankino Circus beehren uns mit ihrem freundlich, verrückt-sympathischen Allerlei aus Volksweise, Balkan, Beat, Punk und Jazz.

Man darf gespannt sein, was die Jungs mit unserem Laden so anstellen werden!

04.10. – Arktis / Air & Waves

arktis_air_picture

 

Willkommen zurück in der Wiener Außenstelle für schrillschräge Musikdarbietungen!
Nach Kapellen wie Sex Jams, Robotra & Bulbul kommt der nächste Import aus “obengenannt” zu uns, welcher sich ausserdem anschickt, die Beschreibung “schrillschräg” adäquat zu erweitern.
Unser geschätzer Ilmenauer Jazzclub zitiert eine wild zusammenrührte Suppe aus John Zorn, Isis, Napalm Death und den Melvins. Ich lehne mich derweilen nicht ganz so weit aus dem Fenster, gehe aber völlig mit einer komplexen Stilmischpoke der gängigen Extreme mit.

Auf jeden Fall anhören und sich begeistern lassen!

Seit kurzem erst bekannt: Es gibt nun auch eine großartige Supportband, welche eine ausgefeilte Variante von Postrock darbieten!

Waves aus München!

19.09. – Sedated Angel (Dänemark) & Pilgrimage

sedated_angel

 

Zum zweiten Mal Dänemark, aber dieses Mal ganz anders. Sedated Angel klingen nicht ganz so verwahrlost, wie sie auf ihren Bildern aussehen. Macht aber nix. Stattdessen spielen die Jungs schicke, etwas härter angemalte Bluesnummern mit einem unverkennbar psychedelischen Einschlag. Und jemand für bunte Bilder ist auch dabei.

Damit sie sich nicht so alleine fühlen und der Abend nicht so schnell vorbei geht, hauen vorher Pilgrimage aus Bayreuth ordentlich auf die Kacke. Was den Dänen an Zerstörungspotential fehlt, wird hier gleich doppelt geliefert.

13. Sept. 14 :: SOJUS3000 & I Will Kill Chita

DHT_BILL_03_Clear

 

Es postrockt wieder in der Baracke oder konkreter: Die Russen kommen!

Ja, richtig gelesen, wir bekommen Besuch von dort und zwar aus keinem geringeren Anlass, als das diese unsere hauseigenen Sojus3000 zu einer kleinen Tour eingeladen haben, wobei die Sojusler natürlich gerne die Einladenden auf ein Heimspiel herholen.

Was gibts?

Sojus sollten mittlerweile in unseren Breiten hinlänglich bekannt sein, wo sie doch schon das eine oder andere Ding in der Baracke gespielt haben. Um es nochmals knapp zu umschreiben: Instrumentalmusik, mal atmosphärisch schwelgend, mal brachial, stets mit dem nötigen Groove ausgestattet.

Und die anderen?

Melodisch ist das oberste Schlagwort, meist fast schon orchestral, was das erweiterte Lineup mit gleich 2 Mal Elektronik, Violine, Cello und Horn auch schon vermuten lässt. Dazu noch ein Schlag Prog, gern auch mal ein bischen Folk. So schwelgerisch hat man Postrock noch nicht erlebt.

Sojus3000

I will kill Chita

05. & 06.09. – Fête d’ été

Sommerfest Baracke 5

Es ist wieder soweit, Sommerzeit!

Dieses Jahr zwar später (aber immerhin besser als garnicht) veranstalten wir wieder unser Sommerfest. Wir haben uns schon recht viel Mühe gegeben, nicht mit der Fusion, nicht mit der WM und nicht mit Festival XY zu kollidieren, aber das ist ja auch noch nicht alles. Natürlich soll es auch den einen oder anderen Grund zum Vorbeischauen geben. Dieses Mal wären das:

am 06.09. ab 14 Uhr:

- Bastelstunde mit Tante Anne
- Stockbrot mit Onkel Schrö
- Siebdrucken mit dem ISWI e.V. — Shirts o. Ä. mitbringen!
- Buttons selber herstellen
- Hüpfburg und sonstige Unterhaltung mit dem Schatoh
- Malwettbewerb mit dem Lebenshilfe e.V.
- Two Sports
- Fahrräder von Abe’s

- verschiedenes Kulinarisches

LIVE:

- 2 Kinderbands: Happy Bubblegums & 6 1/2 Welten
- Jimmy Glitschy der einarmige Karusselbremser (Stonerdisko aus Jena)
- Roy de Roy (BalkanBeatPunkPolka aus Wien)
- Aftershow mit The Golden Schmucks (Funking & Dancing)

 

Nicht zu vergessen: die Fête davor – Krach d’ été am 05.09. im Klubraum mit:

- Burning Skyship (Schweinerock in Aspik)
- Answer Machine (Powerminirock)
- Floppy vs Dotcom (Unrock-Elektronikbeat)

 

Plakat Sommerfest Baracke 5